1. Heiraten in Hundertwassers Türmchen

    Brautpaare können sich ab sofort über den Dächern Magdeburgs das Ja-Wort geben - „Skyrooom“ eröffnet als Veranstaltungsraum nicht nur für Verliebte

    Dem siebten Himmel noch ein Stück näher können Brautpaare jetzt in der Grünen Zitadelle von Magdeburg kommen. Dort eröffnet ein neues Trauzimmer hoch oben im Hauptturm des markanten Bauwerks von Friedensreich Hundertwasser (1928 – 2000) zwischen Domplatz und Breitem Weg. Mit seiner rosa getünchten Fassade in der City sticht der exzentrische Bau jedem sofort in Auge. Die „rosarote Brille“ müssen Verliebte natürlich selbst mitbringen. Für den amtlichen Segen für Hochzeitspaare ist hingegen gesorgt: Das Magdeburger Standesamt hat im Turm ein Trauzimmer offiziell gewidmet. Es befindet sich im „Skyrooom“, einem neu geschaffenen Veranstaltungsort. Zu diesem gehört außerdem die weithin sichtbare begrünte Dachterrasse mit den drei großen goldenen Kugeln, die sich im dreifachen „O“ des Namens wiederfinden.
    „Brautpaare können sich in Magdeburg ab sofort für das Ja-Wort vor einem Standesbeamten in der Grünen Zitadelle entscheiden“, sagt Hendrik Grebe. Er betreibt mit seinem Mann Stefan neben dem „artHotel“ nun auch den neu eingerichteten „Himmelsraum“ in der 10. Etage des Baukunstwerkes. „Von hier bietet sich Besuchern nicht nur ein herrlicher Panoramablick über Magdeburg, sondern man kann auch entdecken, warum das Gebäude mit seinen Dachbegrünungen und Bäumen eigentlich Grüne Zitadelle heißt. Von der Straße lässt sich das auf den ersten Blick meist gar nicht richtig erschließen“, sagt Stefan Grebe.
    Hoch hinaus geht es aber nicht nur für Brautpaare und ihre Gäste. „Der ,Skyrooom‘ auf zwei Ebenen kann je nach Bedarf für verschiedene Veranstaltungen gestaltet und zum Beispiel auch für Schulungen, Tagungen oder Workshops von Unternehmen mit flexiblen Arbeitsbereichen ausgestattet werden, ob nun mit Stühlen samt integriertem Tisch, kleinen Arbeitsinseln oder Lounge-Elementen“, erklärt Stefan Grebe weiter. Projektoren und Soundanlage sind bereits fest in den klimatisierten Räumen installiert worden.
    Die Dachterrasse mit Liegestühlen lädt zum Verweilen am Rande einer Feier oder eines beruflichen Treffens ein. Küche, W-LAN-Netz und die einzigartige Hundertwasserarchitektur sind ebenso Bestandteile des himmlischen Ensembles. In Zukunft möchten die Betreiber hier auch Turmführungen und andere Veranstaltungen für die Öffentlichkeit anbieten.


     
  2. Bioladen - Neueröffnung

    Ab sofort finden Freunde der gesunden Kost in der Grünen Zitadelle einen kleinen BioLaden mit einem Teilsortiment direkt am Erhard-Hübener-Platz.
    Im Oktober 2015 wird der BioLaden seine große Mietfläche im kleinen Innenhof der Grünen Zitadelle von Magdeburg beziehen. Der BioLaden ist eine Bereicherung für das Hundertwasserhaus, es wird die komplette Bandbreite von biologisch einwandfrei hergestellten Produkten geben sowie ein kleines Mittagsangebot. Den Besucher erwartet eine große Vielfalt an frischem Obst und Gemüse, eine Käse- und Kuchentheke, Naturkosmetika, biologische Reinigungsmittel, ökologisches Holzspielzeug und Kerzen auf Basis reiner Naturprodukte.



  3. Getting married in the Hundertwasser turret

    Bridal couples can now say ‘yes’ high above the roofs of Magdeburg. But the Citadel’s ‘Skyroom’ is not just reserved for the enamoured; it is a multi-purpose function room. 

    Magdeburg’s Green Citadel brings bridal couples a little closer to cloud nine. A registry office has been opened high up in the main tower of Friedensreich Hundertwasser’s striking building located between the Domplatz (cathedral square) and Breitem Weg. This eccentric building with a ‘pink-washed’ facade stands out in the city. Bridal couples are obviously responsible for their own rose-coloured glasses. The city of Magdeburg opened an official registry office in the tower so the state’s blessing of the marital union is provided for. It is located in the ‘Skyroom’, a newly purpose-built function room. The ‘Skyroom’ includes the very visible green rooftop terrace with the three large golden globes, which are repeated three times in the name. “Bridal couples in Magdeburg can now say their vows in front of a registrar in the Green Citadel” says Hendrik Grebe, who runs the Hundertwasser building’s ‘artHotel’ together with his husband Stefan. In addition to the hotel, they have just opened a newly furnished ‘heavenly room’ on the tenth floor. “From this vantage point, visitors can not only enjoy the fantastic views over Magdeburg, but can also discover why the building with its green roofs and trees is actually called the Green Citadel. This is not so apparent from street level at first glance”, says Stefan Grebe. These elevations are not reserved for bridal couples and their guests. “The ‘Skyroom’ that spans two floors caters for all kinds of events, including corporate training courses, conferences and workshops. Flexible working areas can be made available, whether it be chairs with integrated tables, working islands or lounge-style furnishings”, Stefan Grebe explains. Projectors, sound system and wireless network are integrated into the air-conditioned premises, which include a kitchen. The rooftop terrace with its deck chairs is inviting to any visitor whether they be a guest at a party or employee at a company meeting. But at the centre of this heavenly ensemble is Hundertwasser’s unique architectural design. The building’s operators plan to introduce visits to the tower and other events for the public in the future.
  4. Organic store – opening

    Friends of healthy food have a new organic store located in the Green Citadel. The small shop with a limited range of products currently opens onto the Erhard-Hübener-Platz.
    In October 2015, the organic shop will move to large premises located in the small inner courtyard of the Green Citadel. The organic shop will enrich the offering in the Hundertwasser house with a complete range of organically produced products in addition to a small selection of lunch meals. In addition to a large range of fresh fruit and vegetables, and a cheese and cake counter, the shop sells natural cosmetics, organic cleaning products, ecological wooden toys and candles.