Wir feiern unseren 10. Geburtstag

DIE GRÜNE ZITADELLE VON MAGDEBURG
           10. Geburtstag
           03. Oktober 2015 von 11 – 18 Uhr


„Die Grüne Zitadelle wird 10 Jahre alt und feiert somit Kindergeburtstag. Zu diesem Jubiläum haben wir gemeinsam mit unseren Mietern einiges an Attraktionen vorbereitet“ so Immobilienmanagerin Juliane Vatterott. So gibt es einen Kunst- und Handwerkermarkt in und an der Grünen Zitadelle auf dem Keramiker, Maler, Glaskünstler, Schmuckhersteller, Fotografen, Holzschnitzer und viele mehr ihre Arbeiten präsentieren und auch zum Kauf anbieten.
Im großen Innenhof gibt es eine Bühne mit einem Programm von 11 bis 18 Uhr, es werden musikalische Darbietungen geboten und das Theater in der Grünen Zitadelle zeigt um 15 Uhr Ausschnitte aus seinem aktuellen Programm. Um 15:30 Uhr singen die Kinder der Kita FriedensReich ein Geburtstagsständchen.
Auf dem Erhard-Hübener-Platz (links neben der Grünen Zitadelle) wird mit Kindern ein ganz individuelles Hundertwasserhaus gebastelt, austoben können sich die Kleinen auf der Hüpfburg, um dann um 16 Uhr wieder ganz aufmerksam der Märchenerzählerin im Fabularium lauschen zu können. Wer sich seine eigene „goldene“ Hundertwasserkugel von der Grünen Zitadelle fertigen möchte, findet Material und fachmännische Anleitung in der Goldschmiede Krietsch (kostenfrei).
Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt, leckeres vom Grill gibt es am Café „Alt Magdeburg“, Cocktails schlürfen unsere Besucher am Cocktailstand des ArtHotels und wenn es eine heiße asiatische Suppe sein soll, dann nichts wie hin zur Suppenbar des Restaurant Hyaku MIZU.
Drei lebende Hundertwassersäulen werden durch die Innenstadt wandeln und kleine Nettigkeiten verteilen. Die Kostüme sind tatsächlich vorhandenen Säulen der Grünen Zitadelle nachempfunden. Maßschneidermeisterin Laura Dometzky schneiderte pro Kostüm etwa fünf Tage um die Säulen detailgetreu nachzuempfinden (s. Foto).
Zu guter Letzt halten auch die Geschäfte einiges an Überraschungen für die Besucher bereit, so wird es Sonderführungen geben, der Turmaufstieg ist von 15 – 18 Uhr möglich (2 € pro Person, Kinder bis 10 Jahre frei, Anmeldung ist nicht erforderlich) und Geburtstagsrabatte frohlocken. (alle Infos s. Flyer).






Heiraten in Hundertwassers Türmchen

Brautpaare können sich ab sofort über den Dächern Magdeburgs das Ja-Wort geben - „Skyrooom“ eröffnet als Veranstaltungsraum nicht nur für Verliebte

Dem siebten Himmel noch ein Stück näher können Brautpaare jetzt in der Grünen Zitadelle von Magdeburg kommen. Dort eröffnet ein neues Trauzimmer hoch oben im Hauptturm des markanten Bauwerks von Friedensreich Hundertwasser (1928 – 2000) zwischen Domplatz und Breitem Weg. Mit seiner rosa getünchten Fassade in der City sticht der exzentrische Bau jedem sofort in Auge. Die „rosarote Brille“ müssen Verliebte natürlich selbst mitbringen. Für den amtlichen Segen für Hochzeitspaare ist hingegen gesorgt: Das Magdeburger Standesamt hat im Turm ein Trauzimmer offiziell gewidmet. Es befindet sich im „Skyrooom“, einem neu geschaffenen Veranstaltungsort. Zu diesem gehört außerdem die weithin sichtbare begrünte Dachterrasse mit den drei großen goldenen Kugeln, die sich im dreifachen „O“ des Namens wiederfinden.
„Brautpaare können sich in Magdeburg ab sofort für das Ja-Wort vor einem Standesbeamten in der Grünen Zitadelle entscheiden“, sagt Hendrik Grebe. Er betreibt mit seinem Mann Stefan neben dem „artHotel“ nun auch den neu eingerichteten „Himmelsraum“ in der 10. Etage des Baukunstwerkes. „Von hier bietet sich Besuchern nicht nur ein herrlicher Panoramablick über Magdeburg, sondern man kann auch entdecken, warum das Gebäude mit seinen Dachbegrünungen und Bäumen eigentlich Grüne Zitadelle heißt. Von der Straße lässt sich das auf den ersten Blick meist gar nicht richtig erschließen“, sagt Stefan Grebe.
Hoch hinaus geht es aber nicht nur für Brautpaare und ihre Gäste. „Der ,Skyrooom‘ auf zwei Ebenen kann je nach Bedarf für verschiedene Veranstaltungen gestaltet und zum Beispiel auch für Schulungen, Tagungen oder Workshops von Unternehmen mit flexiblen Arbeitsbereichen ausgestattet werden, ob nun mit Stühlen samt integriertem Tisch, kleinen Arbeitsinseln oder Lounge-Elementen“, erklärt Stefan Grebe weiter. Projektoren und Soundanlage sind bereits fest in den klimatisierten Räumen installiert worden.
Die Dachterrasse mit Liegestühlen lädt zum Verweilen am Rande einer Feier oder eines beruflichen Treffens ein. Küche, W-LAN-Netz und die einzigartige Hundertwasserarchitektur sind ebenso Bestandteile des himmlischen Ensembles. In Zukunft möchten die Betreiber hier auch Turmführungen und andere Veranstaltungen für die Öffentlichkeit anbieten.


 

Ausstellung 10 Jahre Hundertwasser

Die Jubiläumsschau zeigt, wie eine Idee gewachsen ist. Skizzen, Fotos, Filme dokumentieren den Bau des originellsten Gebäudes der Stadt.

Seit zehn Jahren lädt das letzte eigenhändig fertig konzipierte Bauwerk von Friedensreich Dunkelbunt Regentag Hundertwasser (1928-2000) zum Staunen und Verweilen ein. Und: Seit zehn Jahren werden die Visionen des Künstlers in einer Ausstellung präsentiert.

Zum Jubiläum gibt es eine neue Schau, diese ist ab dem 3. April bis Oktober täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.